boersenblatt

Müssen Literaturagenten zunehmend als Lektoren fungieren?

Mehrarbeit für alleDiese Frage wirft am heutigen Vormittag boersenblatt.net auf, eines der Online-Fachmagazine der Buchbranche. Diskutiert wird, ob auf Seiten der Literaturagenturen immer mehr Tätigkeiten des klassischen Lektorats anfallen, weil die Verlage die Bücher mittlerweile eher »managen«, als die klassischen Lektoratsaufgaben zu erfüllen.

Wie steht ihr zu diesem Thema? Was sind Eure Erfahrungen?

Die Einschätzungen von sechs Agenturen findet ihr hier.